Hat man einen Unfall, dann ist es am wichtigsten, wie schnell man wieder gesund wird. Man möchte den Prozess natürlich so verkürzen, wie es nur möglich ist.

Hat sich auch der Gesichtsschädel verletzt, dann muss man das meistens operieren. Oft sind die Kiefer, die Kiefergelenken, die Mundhöhle, sogar die Zähne betroffen. Ob es von außen oder öfters von innen operiert wird, hängt auch von der Verletzung ab. Es ist aber nicht egal, ob die erste Operation erfolgreich ist, oder soll sie vielleicht mehrmals wiederholt werden.

Der Erfolg der Operation liegt nicht nur an dem Fachwissen des Chirurgen, sondern auch an den verfügbaren Materialien, Instrumenten, Untersuchungsmöglichkeiten, an der klinischen Umgebung. An den westungarischen zahnärztlichen Praxiskliniken verbinden die hochqualifizierten Mundchirurgen die modernsten Methoden mit den zuverlässigsten Stoffen. Sie können ganz ruhig ihnen vertrauen.

Wenn die Knochen der Gesichtsschädel gebrochen sind, dann verursacht das sowohl funktionelle Störungen als auch ästhetische Probleme. Wenn sie vor der Heilung in die ursprüngliche Form gestellt werden können, dann kann das viel schneller und komplikationsfreier heilen, als bei einer späteren Herstellung.

Ist der Kiefer auch betroffen, dann erschwert das das Essen, das Kauen völlig. So muss man die betroffenen Knochen je schneller fixieren. Verwendet man dabei solche Materialien, die der Körper nicht fremd fühlt, so können die einoperierten Ersatzteile für ein lebenslang da bleiben. Damit kann man auf eine neue Behandlung verzichten.

Bei allen Körperbeschädigungen soll man auch damit im klare sein, dass es sich auch die Nervenbahnen verletzen können, von denen Heilung auch nicht wegzudenken ist.

Auch wenn die Knochen geheilt sind, können die Zähne noch viele Probleme auslösen. Sie müssen verankert werden. Man muss sie gründlich untersuchen, ob sie geschadet sind, falls ja, müssen sie rekonstruiert werden. An den Zahnkliniken in Ungarn in Mosonmagyarovar und in Sopron finden Sie Mundchirurgen und Zahnärzte unter einem Dach. Ihre enge Partnerschaft, Zusammenarbeit, Verbindung erleichtert die fachgemäße Pflege, so können Sie mit einer kürzeren Heildauer rechnen.

Nach eine mundchirurgische Operation ist Sauna für ein Monat zu vermeiden.